Sarah Satt. Miss en Place. Roman

Normaler Preis 24,00 €

inkl. MwSt.

 

Sofia Sabato, die junge Musikjournalistin mit italienischen Wurzeln, wird von ihrer Chefredakteurin Horvath von heute auf morgen zur Fresskritikerin umfunktioniert. Absolut nicht Sofias Traumberuf, aber er schickt sie auf eine rasante Reise voller Überraschungen, Genüsse und Musik: ein Abenteuer, das sie zu ihren eigenen Wurzeln, ihren tiefsten Gefühlen und ihren wahren Wünschen führt.

 

Roman
Gebunden mit Schutzumschlag, Lesebändchen und 7 Rezepten
Coverillustration von Kera Till
Ca. 280 Seiten
Euro 24,00 (A) | Euro 24,00 (D) | SFR 32,00 (CH)
ISBN 978-3-9519829-4-6

Vorbestellbar!
Erscheinungstermin: 15. September 2021

Digitales Leseexemplar für Presse und Buchhandel verfügbar
bei presse@csv.at bzw. vertrieb@csv.at


Über das Buch

Sofia Sabato ist eine junge Musikjournalistin mit italienischen Wurzeln. Obwohl sie mit großer Begeisterung über Pop und Rock schreibt, wird sie von ihrer Chefredakteurin Horvath von heute auf morgen zur Gastrokritikerin umfunktioniert: Italienerinnen sei die Liebe zum Essen ja in die Wiege gelegt.

Auf unbekanntem Terrain beginnt das große Abenteuer von Sofia. Ein Abenteuer, das pikante Überraschungen und Herausforderungen für sie bereithält, denen sie mit Schlagfertigkeit, witzigen Listen und ausgefeilten Playlists begegnet — und mit den Rezepten, die sie aus dem Nachlass ihrer geheimnisumwobenen süditalienischen Großmutter ausgräbt.

Als frischgebackene Fresskritikerin kollidiert Sofia mit ungewohnten Realitäten – zum Beispiel ihren ersten exotischen Esserfahrungen auf einer Pressereise nach Istanbul, die übel für sie endet. Aber sie meistert die neuen Aufgaben auf charmante und kreative Weise. Manchmal mit der Hilfe ihres mehr als guten Freundes Patrick, der immer ein offenes Ohr, hilfreiche Ratschläge und ein paar schlechte Witze für sie auf Lager hat. Manchmal mit den Talenten ihrer neuen Freundin Mari, der durchsetzungsstarken Sous-Chefin, die Musik und Essen auf unerhörte Weise zusammenführt und damit nicht nur in Sofia etwas zum Schwingen bringt.

Das große Finale steigt auf der Weihnachtsfeier des Zeitungsverlags. Es endet mit einer ausgewachsenen Überraschung, die Sofia auf einen Weg schickt, der nicht vorgezeichnet war …

In „Miss en Place“ gelingt der jungen Autorin Sarah Satt Außergewöhnliches. Mit ihrer unterhaltsamen Erzählweise zieht sie ihre Leserinnen und Leser von der ersten Seite an in den Bann. Macht sie hungrig. Verleitet sie zum Tanzen. Nimmt sie mit auf eine rasante Tour, auf der alle Sinne angesprochen werden.

 

 

   Foto: Ingo Pertramer

 

Über die Autorin

Sarah Satt ist Kulinarik-Redakteurin und hat eine Reihe von Kochbüchern verfasst. Sie arbeitete einige Jahre bei internationalen Werbeagenturen als Werbetexterin und studierte anschließend an der von Slowfood gegründeten Universität der Gastronomischen Wissenschaften im Piemont Esskultur und Kommunikation. Seit 2010 betreibt Sarah Satt den gleichnamigen kulinarischen Blog. „Miss en Place“ ist ihr erster Roman. Mehr auf www.sarahsatt.com und auf Instagram unter @sarah.satt